Kodak Easyshare Z5010 Test

25.07.2012

Warning: substr_count() expects parameter 1 to be string, array given in /home/www/www.die-neuesten-digitalkameras.de/wp-content/themes/vibrant/single.php on line 44
Kurzbeschreibung
Megapixel: • Optischer Zoom: fach • Optischer Bildstabilisator: • Videoaufnahme: • Integriertes GPS: • Gewicht: Gr. • 3D-Modus:

Aus Kategorie: Allgemein

Die Kodak Easyshare Z5010 ist eine digitale Bridgekamera mit einer sehr guten Ausstattung. Sie besitzt ein 21faches optisches Zoomobjektiv von Schneider-Kreuznach, welches einen sehr guten Weitwinkel- und Telebereich abdeckt. Ein optischer Bildstabilisator zur Vermeidung unerwünschter Brennweiten ist in der Kamera integriert. Sie bietet mit der Share-Taste die Möglichkeit, die aufgenommenen Fotos einfach und schnell zu teilen. Zudem stehen dem Fotografen viele kreative Optionen zur Verfügung, beispielsweise die Aufnahme von Panoramabildern oder Full-HD Videos.

Bildqualität
Die Kamera hat einen hochwertigen CCD-Sensor mit einer Größe von ½,3 Zoll eingebaut. Die Auflösung beträgt 14,5 Megapixel. Dank des hochwertigen Objektivs ist die Bildqualität sehr gut, obwohl der Sensor nur eine sehr geringe Größe hat. Auch bei ungünstigen Lichtverhältnissen sollten hohe ISO-Werte vermieden werden, denn diese können zu Bildrauschen führen. Eine rückwärtige Belichtung für eine bessere Lichtausbeute besitzt der Sensor nicht.

Pro: gutes Verhältnis von Sensorgröße und Auflösung, sehr hochwertiges Objektiv
Contra:
Bildrauschen bei ungünstigen Lichtverhältnissen

 

Ausstattung
Das 21fache optische Zoomobjektiv der Kodak Easyshare Z5010 deckt einen Brennweitenbereich, gerechnet auf das Kleinbildformat, von 25 bis 525mm ab. Die Lichtstärke bei Offenblende beträgt f/3.1. Das 3 Zoll große TFT-Display hat eine Auflösung von 230.000 Bildpunkten. Im intelligenten Smart-Capture Modus analysiert die Kamera das Motiv selbstständig und stimmt alle wichtigen Parameter darauf ab. Fortgeschrittene Fotografen können die Belichtung auch manuell Steuern, es stehen eine Programmautomatik (P) und ein manueller Modus (M) zur Verfügung. Der Autofokus arbeitet mit einer intelligenten Gesichtserkennung, die sich Gesichter merken kann und die Namen zu den Fotos hinzufügt. Filme nimmt die Kamera in HD-Qualität mit 1280×720 Pixeln und 30 Bildern in der Sekunde auf. Fotos und Filme werden auf SD-Speicherkarten abgelegt.

Pro: gute Vollautomatik, manueller Modus, großer optischer Zoombereich
Contra:
Display mit geringer Auflösung, kein Full-HD

 

Bedienung
Die Bedienung der Kodak Easyshare Z5010 ist einfach zu erlernen. Für wichtige Funktionen gibt es Direktwahltaste. Die Zoomwippe ist leider nicht im Auslöseknopf integriert.

Pro: einfache Bedienung
Contra:
schlecht platzierte Zoomwippe

 

Geschwindigkeit
Im Serienbildmodus nimmt die Kamera 0,8 Bilder in der Sekunde auf. Es können bis zu 8 Bilder in Folge fotografiert werden.

 

Gehäuse
Das Gehäuse der Kamera ähnelt der einer digitalen Spiegelreflexkamera, ist jedoch kleiner und kompakter. Es hat eine gut ausgeformte Griffmulde und ist recht widerstandfähig gegen Kratzer oder kleinere Stöße. Fallen gelassen werden sollte die Kamera jedoch nicht, denn der Body ist nicht stoßfest. Er liegt gut in der Hand und ist trotz des großen Zoomobjektivs angenehm leicht.

Pro: kleiner und handlicher, recht widerstandsfähiger Body
Contra: —

 



Autor: am Mittwoch, den 25. Juli 2012

Schreibe ein Kommentar oder einen eigenen Testbericht