Fujifilm Finepix AX550 Test

02.07.2012

Warning: substr_count() expects parameter 1 to be string, array given in /home/www/www.die-neuesten-digitalkameras.de/wp-content/themes/vibrant/single.php on line 44
Kurzbeschreibung
Megapixel: • Optischer Zoom: fach • Optischer Bildstabilisator: • Videoaufnahme: • Integriertes GPS: • Gewicht: Gr. • 3D-Modus:

Aus Kategorie: Allgemein

Die Fujifilm Finepix AX550 ist eine kleine und preiswerte digitale Kompaktkamera für den Einsteiger, der nicht viel Geld in eine Kamera investieren und schnell und einfach gute Bilder aufnehmen möchte. Die Kamera stellt alle Parameter vollautomatisch ein, manuelle Einstellungsoptionen gibt es nicht. Auch ein optischer Bildstabilisator fehlt, es ist nur eine digitale Bildstabilisierung mit an Bord, die leider sehr uneffektiv ist. Videos nimmt die Kamera in HD-Auflösung auf.

Bildqualität
Die Kamera hat einen sehr kleinen Sensor mit einer hohen Auflösung von 16 Megapixeln. Die Lichtstärke des Objektivs beträgt bei Offenblende f/3.3. Die Bildqualität ist bei ausreichendem Licht gut, in Innenräumen oder bei ungünstigen Lichtverhältnissen kommt es zu Bildrauschen.

Pro: hohe Auflösung
Contra:
Bildrauschen bei schlechtem Licht

 

Ausstattung
Die Ausstattung der Kamera erfüllt grundlegende Ansprüche von Amateurfotografen, die nicht viel Zeit oder Geld in die Fotografie investierten und trotzdem eine gute Bildqualität erzielen möchten. Das 5fache optische Zoomobjektiv deckt einen Brennweitenbereich, gerechnet auf das Kleinbildformat, von 33 bis 165mm ab. Dies ist im Weitwinkel leider sehr schwach.

Das Display hat eine Größe von 2.7 Zoll und mit 230.000 Pixeln leider nur eine sehr geringe Auflösung. Ein Akku liegt der Kamera nicht bei, er werden Batterien vom Typ AA verwendet. Die Kamera akzeptiert auch Akkus, diese müssen zusammen mit einem Ladegerät jedoch separat hinzugekauft werden.

Filme nimmt die Kamera in HD-Qualität auf, für den Filmmodus gibt es keine separate Taste, er muss über das Menü gestartet werden. Fotos und Filme speichert die Kamera auf SD-Karten.

Pro: optisches Zoomobjektiv, HD-Filmmodus
Contra:
wenig Weitwinkel, kein optischer Bildstabilisator, gering aufgelöstes Display

 

Bedienung
Die Bedienung der Kamera ist sehr einfach. Nach dem Einschalten der Fujifilm Finepix AX550 braucht der Fotograf nichts weiter tun als den Auslöser für die Fokussierung halb durchzudrücken. Die Kamera signalisiert auf Wunsch durch einen Signalton, dass sie das Bild scharfgestellt hat. Nach nochmaligem Druck auf den Auslöser ist das Foto aufgenommen. Das einfach gestaltete Menü wird mit einem Steuerrad bedient, welches sich auf der Rückseite der Kamera neben dem Display befindet.

Pro: sehr einfache Bedienung
Contra:
kaum individuelle Einstellungsmöglichkeiten

 

Geschwindigkeit
Über einen Serienbildmodus verfügt die Kamera nicht.

 

Gehäuse
Das Gehäuse der Fujufilm Finepix AX550 besteht aus einem leichten Metall, es ist in mehreren Farben erhältlich. Die Kamera ist handlich und hat ein geringes Gewicht. Sie sollte in einer Tasche aufbewahrt werden, denn sie ist gegenüber Kratzern und Stößen recht empfindlich.

Pro: kleiner, leichter und handlicher Body in verschiedenen Farben
Contra:
sehr empfindlich gegenüber Kratzern und Stößen

 



Autor: am Montag, den 2. Juli 2012

Schreibe ein Kommentar oder einen eigenen Testbericht